Label News

[Watergate, Berlin] Freude am Tanzen meets Muna Musik

Freude am Tanzen ist mittlerweile volljährig, hat den Führerschein bestanden und darf seinem zotteligen Schwester-Label „Musik Krause“ Muttizettel für die Disko schreiben. Beim gemeinsamen Betriebsausflug nach Berlin sind neben...mehr

FREUDE AM TANZEN PICKNICK 2017

Every year the same procedure... So auch 2017! In Kooperation mit dem Strand 22 in Jena veranstalten wir am 19. August das Freude am Tanzen Picknick mit Akufen, Monkey Maffia, Tex Pantalow, Prismic und vielen anderen...mehr

Klick Festival 2017

Das Jenaer Klick-Festival geht in die nächste Runde! Mit dabei in 2017 sind Rico Loop, Driftmachine, Jan Roths, Heile Welt, NachSehung, Monolake, Monkey Maffia & Inannia!mehr

FATPOD#43 mixed by Daniel Hauser

Unser Freund und Gast-DJ Daniel Hauser schießt die Podcastreihe 2016. Viel Spaß und Merry Christmas!mehr

Artist News

Monkey Maffia - Secular Earth Disk

Gut Ding will Weile haben – und reichlich Wumms am besten gleich noch mit dazu. Zumindest dann, wenn es sich mal wieder um neue Tracks aus dem engsten Kreis der Monkey Maffia handelt. Ganze vier Jahre ist es inzwischen her, dass...mehr

+mehr

Zwischendurch erschien ein Remix hier und ein Track dort, doch nun gibt’s endlich wieder Monkey Maffia satt. Und das nunmehr 75. Release auf Freude Am Tanzen gleich noch mit dazu!Der Soundtrack zu diesem feierlichen Anlass kommt von Monkey Maffia höchstselbst. Stichwort Wumms: den bringen seine Tracks stets genauso mit zur Party wie massig Tiefe und Funk. Denn als routinierter DJ weiß der Mann einfach, was eine lange Nacht alles braucht – hier wird die gerade Bassdrum gebrochen, dort mit endlos warmen Synths unterfüttert. In einem Track klappern uns Bass und Percussion die Sorgen aus dem Leib, im nächsten flirren die Pads und Vocals sehnsüchtig um die Wette. Was auch immer passiert, langweilig wird’s auf dieser wie jener weltlichen Erdscheibe mit Sicherheit nicht.

FAT 075 »

Monkey Maffia im Interview + Mix für ashorecast

Monkey Maffia = Sören Bodner. Und er lebt und liebt dieses Musikding nicht erst seit gestern, sondern sammelt bereits seit 1990 Platten und legt auch schon fast genauso lange auf. Für Ashorecast jetzt im Interview.mehr

+mehr

Gegründet wurde der Laden von Sören Bodner alias Monkey Maffia, zu einer Zeit, wo ich noch nichtmal wusste, wo Jena überhaupt liegt. Denn Sören lebt und liebt dieses Musikding nicht erst seit gestern, sondern sammelt bereits seit 1990 Platten und legt auch schon fast genauso lange auf. Angefangen hat alles im Kassablanca Jena (noch so ein Ort, an dem ich genauso viel Zeit wie Geld ließ), zusammen mit Robag Wruhme als die Wighnomy Brothers. Zusammen haben sie hunderte Gigs gespielt, bis irgendwann Schluss war, beide auf Solopfade gingen und Ende 2016 endlich wieder zusammenfanden – und sei es eben nur für ein paar Auftritte.

 

Check das Interview + exklusiven Mix

LFDL60 Pentatones – Glowing (Marek Hemmann Remixes)

Pentatones, das in Berlin, Leipzig und Amsterdam angesiedelte Künstlerkollektiv, haben ein neues Mini Album produziert, welches im Juni 2017 auf Lebensfreude Records erscheint. mehr

+mehr

Pentatones, das in Berlin, Leipzig und Amsterdam angesiedelte Künstlerkollektiv, haben ein neues Mini Album produziert, welches im Juni auf Lebensfreude Records erscheint. Vorab melden sie sich mit der Single "Glowing" zurück und überraschen mit einer ungewohnten musikalischen Perspektive: weniger schwer, weniger mystisch, beinahe affirmativ. Ein zauberhafter Track. Passend dazu: Marek Hemmann als Remixer mit einer ebenso charmanten wie Tanz affinen Version. Band und Künstler sind zudem langjährige Freunde aus dem Jenaer Freude-Am-Tanzen Umfeld. Marek Hemmann gehört derweil zu den Global Playern der internationalen Clubszene. Mit seinem Gespür für sensitiven House gepaart mit der nötigen Dosis minimalistischen Techno, tourt der Wahl-Berliner auf allen großen Festivals und Clubs rund um die Welt und erspielte sich in den letzten Jahren eine beachtliche Fangemeinde.

Anhören »

FATPOD#44 - Magic Mix by Taron Trekka

Auf die Magic Edition Triologie von Taron-Trekka folgt nun eine magische Episode unseres Podcast.mehr

+mehr

Auf die Magic Edition Triologie von Taron-Trekka folgt nun eine magische Episode unseres Podcast.FATPOD#44

Anhören »

FATPOD#47

The Micronaut

Selected and Mixed

Willkommen an Board! The Micronaut ist nicht nur der Produzent unserer brandneuen Freude am Tanzen EP, sondern hat uns außerdem diesen tollen Mix gebastelt.

ARTIST DATES

Sat 24.03.2018
Modulart, Berlin
Sat 21.04.2018
Auszeit, Allerberg
D.M.S.
Sat 31.03.2018
/w Michael Meyer, Kalif Storch, Erfurt
Sat 24.02.2018
Harry Klein, München
Fri 02.03.2018
Die Rakete, Nürnberg
Sat 24.02.2018
LIVE, Thuishaven, Amsterdam
Sat 17.03.2018
Thaibreak, Ko Mak
Sat 03.03.2018
Ipse, Berlin
Fri 16.03.2018
Thaibreak, Ko Mak

Wir empfehlen

 

SA. 10. MÄRZ 2018, ab 23 Uhr
KASSABLANCA, JENA


DJ's:
DJ Clé
(Pokerflat, Berlin)
Terrible
(Planet/E-Werk, Berlin)
DJ Foch (Psychodisco, Jena)

 

Wenn es einen echten Jena-Fan aus der Berliner DJ-Riege gibt, ist es wahrscheinlich DJ Clé. Seit dem Jahr 2012 ist er jährlich an der schönen Strand 22 Bar zu erleben. Seine musikalischen Fußstapfen gehen weit zurück in das Jahr 1989, wo er regelmäßig im Berliner Fishlabor aufkreuzte und ab 1993 im E-Werk und als Resident im Tresor auflegte. Jena beehrte er bereits Mitte der 90iger – damals als DJ im Kassa-Turm noch vor der Eröffnung des jetzigen Lokschuppens. Die Platten, die er auflegt sind zeitlos, deep, melodisch – sie gehen in die Ohren und bleiben in den Beinen. Technohouse vom Feinsten.

Zwischen Deckenmalereien in der alten Berliner Seifenfabrik fand der „Planet“ seine Heimat. Der Club bildete einen Gegenpol zur harten Tekknozid Musik und war stilbildend für Techno. 1991 grölten Raver im damaligen Planet lautstark: „YOU ARE TERRIBLE“ … da stand genau Jörg Henning hinter den Plattentellern und bekam seinen DJ Namen aufgedrückt. Terrible, ebenfalls aus Berlin, kann auch eine langjährige DJ-Laufbahn für sich verbuchen. Anfang der 90iger war er in Clubs wie dem E-Werk oder Globus (Tresor) anzutreffen und neben House & Techno hat er auch einen großen Bezug zur klassischen Musik. An diesem Abend treffen zwei absolute Musikliebhaber aufeinander. Nachdem unser DJ Foch den Einstieg in den Abend bereiten wird, heißt es dann: Augen zu, Arme in Hüfthöhe halten und schön auf der Tanzfläche „wandern“. Der Abend wird treibend, groovig und ist eine Garantie zum Schwitzen. Viel Spaß bei der körperlosen Reise.

 

Just doing our music since 1998 – Freude am Tanzen ist ein feines elektronisches Musiklabel aus dem Herzen Thüringens und hat ein Schwesterlabel namens Musik Krause. Die Musik könnt ihr im hauseigenen Recordstore Fatplastics kaufen.