Zur Übersicht
Funky Transport
Flygaric Tracks V1.0
FAT 011

 

VINYL RELEASE: 21.10.2002

DISTRIBUTED BY KOMPAKT

DIGITAL RELEASE: 25.10.2002

DISTRIBUTED BY FINETUNES

A1. Hells Bells
07:13
A2. Chase the Cash
06:33
B1. Hot Carl
07:51
B2. The Bedford Files
07:09
MUSIKINFO

"ARTIST VON 20:20 VISION. VIER GENIALE TECHHOUSE TUNES VOLLER IDEEN. KILLER EP !!!!!!" (Kompakt)

Iain Macpherson kommt aus Aberdeen in Schottland, und sagt selbst zu seiner mMsik: kicked, flipped and dipped by Iain Macpherson in Aberdeen, Scotland ... ein sympatischer junger Mann! ... der schon einiges nachzuweisen hat wie diverse Veröffentlichungen auf 20/20 Vision, Ten LoversMusik (UK) oder Remixarbeiten auf Astralwerks und Brique Rouge.

Alle 4 Tracks überzeugen durch eine funkyness, die Liebe zum Detail, und zu der Fähigkeit zu jedem Track die nötige Portion Gefühl beizumischen, die ein Track braucht, um zum Leben zu erwecken.




TRACK INFORMATIONEN

 

A1. Hells Bells
Funky Transport steht für 100 % Funktionalität auf dem Dancefloor wie es Hell Bells als Opener für Flygaric Tracks V1.0 auch gleich beweist. Eine Mischung aus subbassigen Techhouse mit warmen Flächen und abgefahrenen Sounds und dem alten knuffigen Mann aus dem diesmal gern gesehenen Hollywood Streifen "Oh brother where art thou". Die Szene als die vier diesen Song aufnehmen in dem von Pampa umgebenden Radiosender. Dieser Song der in ganz Amerika ein Hit wird, der es schafft sich über Politik und Menschenverachtung hinwegzusetzen, der Menschen dazu bringt, dass zu wollen, was in ihnen selbst aufbegehrt und nicht vorgesetzt wird! Irgendwie wichtig in der heutigen Zeit.


A2. Chase the Cash
Chase the cash ist eine lustige Homage an Brocker bzw. Banker wie es scheint. Ein Track mit funky Gitarre und wieder diesen typischen Funkytransportsounds mit Subassunterlegung. Extrem tanzbar wo einfach automatisch der Kopf mitburnt. Und die Geldbörse auch?!

B1. Hot Carl
Hot Carl muß ja ein Typ sein ... ein fast schon "retroachtziger", der es aber dennoch schafft, den Klisches in keinster Weise zu entsprechen und einfach seinen Sharme freien Lauf zu lassen. Auch hier steht Groove und Extravaganz im Vordergrund und ist ein lustiger Bimmler auf dem Dancfloor.

B2. The Badford Files
Funky Transports Abschiedstrack "The badford files" auf Freude am Tanzen Recordings ist nochmals eine supergelungene Mischung aus elektronischen Sounds und einer gewissen Deepnes, die dennoch ins Bein geht und zeigt, was Schotten auser Kilts und Dudelsäcken noch können ... Funky Transport!