Zur Übersicht
Monkey Maffia
Monkey Maffia Music Club EP
FAT 049

 

VINYL RELEASE: 14.02.2011

DISTRIBUTED BY KOMPAKT

DIGITAL RELEASE: 25.02.2011

DISTRIBUTED BY FINETUNES

A1. Atmospheric Disturbance
07:47
A2. Adorn With Flowers
05:53
B1. Yo Baby Yo
06:11
B2. Music Alter My Future
07:29
MUSIKINFO

Es gibt verschiedene Arten, sich House und Techno anzunähern. Die meisten Geschöpfe verwirklichen dies, indem sie ausgiebig dazu feiern. Aber den kompletten Kanister mit der Aufschrift Lebensentwurf und mit der Leidenschaft für elektronische Musik voll zu tanken, erlauben sich die wenigsten. Irgendwann kann die letzte Konsequenz dann meistens nur bedeuten, man wird selber Tankwart. Soeren Bodner alias Monkey Maffia ist bis in die letzten Winkel seiner Blutgefäße ein solcher. Als 50% Lebendmasse des Duos Wighnomy Brothers hat er mit Ex- DJ Partner Robag über anderthalb Jahrzehnte, die Strömungen auf den Tanzfluren der Welt entscheidend mitgeprägt. Seine Vinylsammlung besitzt Ausmaße einer Universitätsbibliothek. Seine Kreativität im Kopf wohl ebenso. Deshalb ist sein VÖ.- Debüt auch genährt aus einem Feuerwerk von Ideen & Inspirationen. Nun endlich öffnet sich ein neues Ventil kreativer Monkey- Energie, könnte man sagen. Schnelllebigkeiten und Trends des Genres winkt er lässig durch. Mit Qualität und Originalität ist es ihm dafür sehr ernst. Man schmeckt beim hören der Tracks förmlich die erlesenen Zutaten aus dem Eigenanbau. Wie auch in seinen Sets, spiegelt sich eine ereignisreiche Abwechslung in den Stücken wieder. Es ist simply Monkey Maffia in Rheinkultur - manchmal schmeichelnd verständnisvoll, manchmal psychotisch mit der Wumme in der Hand am Kopf kratzend.




TRACK INFORMATIONEN

A1. Atmospheric Disturbance
Ist das IDM-Breaks-Techno? Eine Affinität zu gebrochenen Sounds nicht leugnend, ja diese sogar liebkosend, wird mit gezielten Paukenschlägen und einer einzigartigen Soundarchitektur ein betörender dark room, Elektro-Bouncer im wahrsten Sinne des Wortes, vor den Latz geknallt.

 

A2. Adorn With Flowers
Herrlicher Winter House der zupackenden Sorte mit Speck auf den Rippen, der folkloristische Lagerfeuerromanik direkt neben eine Schneehütte projiziert. Eine Sehnsuchtsmelodie der extrem einprägsamen Sorte, lässt den Schnee im Herzen schmelzen.

 

B1. Yo Baby Yo
Scratchmaster Monkey bekommt die Knarre der Maffia an die Schläfe gehalten: Hard Baby Core oder was?! Eine wirklich ungewöhnliche Soundskulptur mit Funk vorm Schädel, voller rotzfrecher Einfälle aus der Japan Kiste und Claps, die den Hintern ordentlich versohlen können.

 

B2. Music Alter My Future
Ein von Piano getragenes und mit Jack gewürztes Stück Tiefgang, eine traumwandlerisch versöhnliche Melodie paart sich mit einem Klanggitter aus klassischen Elektro-Strukturen. Unmissverständlich hallt es durch den Äther, als wenn Monkey Maffia es selbst vom Berg herabruft: Music is my future!