Zur Übersicht
Douglas Greed
Hurt & Love EP
FAT 051

 

VINYL RELEASE: 09.05.2011

DISTRIBUTED BY KOMPAKT

DIGITAL RELEASE: 13.05.2011

DISTRIBUTED BY FINETUNES

A. Hurt & Love (feat. Kemo)
08:33
B1. Play the Game
06:33
B2. The Right Man For The Gob
06:13
MUSIKINFO

Nach der runden Geburtstagssause von 50 tanzfidelen Abschnitten elektronischer Lebensaspekte, wird bei Freude am Tanzen gar nicht erst verschnauft. Von wegen ich hab Rücken, Bergfest und so, nix da - je oller desto doller scheint die Devise. Douglas Greed stellt für sich und alle anderen da draußen gleich mal die Gretchenfrage. Er manifestiert mit seiner Love & Hurt EP ein klares Bekenntnis zur laut aufgedrehten Club-Anlage - Peaktime, Freudenpfiffe und fliegende Schweißtropfen inklusive. Diesmal lässt Herr Greed die Melancholie vor der Tür tanzen. Auch wenn der EP-Titel etwas anderes suggeriert, Mr. Schwermut - nein, du kommst hier heute nicht rein! Das leidende "love hurts" sei weiterhin den aor Rockern Nazareth im Taumel von Charts-Show, Mehrzweckhallen & Radiobrei vorbehalten. "Ich fabriziere liebe & Schmerz (mit meiner neunschwänzigen Knute) für den modernen Club und dunkle Freiflächen", sagt sich der Technodominator Douglas diesmal. Dass dabei nicht einfach nur drei Tools für eine Saison, oder gar Bindeglieder zweier Platten entstanden sind, sei sein Verdienst. Seelenwund und -heil hebt er sich für sein im Laufe des Jahres bei Freude am Tanzen erscheinendes Debütalbum auf, welches den bisherigen Radius greed sogar noch erweitern wird.




TRACK INFORMATIONEN

A. Hurt & Love (feat. Kemo)
Mit typischem Timbre steuerte der über die Drum&Bass-Kreise hinaus (soul.r. lynx) angesehene britische Vocalist kemo zwei wichtige Säulen des Titeltracks heraus. Love und Hurts aus seinem rachen klingt einfach genauso wie die wörter im Club zu klingen haben. Dazu gibt es einen ausgefeilt wuchtigen Greed-Swing, der seines Gleichen sucht.

 

B1. Play the Game
Douglas Greed erfindet ein neues Genre, Ayuveda Psycho Techno, wobei alle mentalen, emotionalen und spirituellen Aspekte ganzheitlich nur auf eine Perspektive hin arbeiten: die Kontrolle über seinen Körper für sechseinhalb Minuten zu verlieren - heads up! Anthem bang alert!

 

B2. the right man for the Gob
Etwas deeper aber genauso ausflippdekorativ, macht sich dieser Track daran, zu zeigen, was ein Groove in den späten Stunden leisten kann - ein Maxifest der wenigen Zutaten und Sounds von Effektivität. Funktional ja, aber bei weitem nicht beliebig - hervorragend für die Zeit wenn der Kasten Bier bereits mehr Leergut intus hat als volle Flaschen und noch mal ein Aufbegehren erzeugt werden darf.