Zur Übersicht
Monkey Maffia
M.M.M.C.2.EP
FAT 056

 

VINYL RELEASE: 11.06.2012

DISTRIBUTED BY KOMPAKT

DIGITAL RELEASE: 15.06.2012

DISTRIBUTED BY FINETUNES

A. Sources From The Past Ed. 1
08:11
B1. Kinki Talk - Cowbells played by R.W.
06:34
B2. I Know You N.m.S.
06:32
MUSIKINFO

"Wir könnten jeden Tag irgendwo auf der Welt ein Stadion füllen. Aber fällt uns noch Musik ein, die den Menschen wirklich etwas bedeutet?" (Bono)

Monkey Maffia füllt irgendwo auf der Welt mühelos einen Club. Nun fällt ihm auch noch Musik ein, die den Menschen wirklich etwas bedeuten kann. War sein Debüt noch eine Suche, hat er mit seiner zweiten Veröffentlichung direkt Platz genommen. Seine Variationskompetenz, die man von ihm auch als DJ-Derwisch kennt, hat er etwas gezügelt und in die richtigen Bahnen gelenkt. Siehe da: Three Maffia Lions, die da brüllen, Monkey's coming home! Alle drei Lieder kommen mit einem Schwung daher, welcher einen aus dem Sessel kippt. Mit der Flamme im Herzen entwickelt er eine Art Ghetto Slam-Sound, getränkt in Euphorie und Spielfreude mit Mut zum Experiment. Ist das noch House oder schon Techno?! Als notorischer Musikliebhaber und Beat-Sammler hat er eine Vielzahl von Einflüssen in sich aufgesogen. Eine Affinität zu Breaks samt UK-Funky- & Garage-Würze machen bei ihm den Jack aus. Ja, die Leerstellen machen den Groove. Sollen doch andere hochdeutsch sabbeln und recyceln. Er liebt die feinen Dialekte der Welt und das hört man seiner Musik bis in die hintersten Ritzen an. Weltoffen mit einer Coolness in der Hüfte hat Monkey Maffia einen Klang mit eigener Dichtung entwickelt, der weit über die Clubstandardsprache hinausgeht - um genau da seine volle Wirkung zu erzielen.




TRACK INFORMATIONEN

A. Sources From The Past ed. 1.
Ganz klar, dies ist die Rampensau der Platte. Es beginnt gerade, plötzlich hüpfen überall Breakdancer herum. Eine unwiderstehliche Stimme reibt sich mit den Beats und Bässen, bis alles zu einem Monster von Track in den Superlativ zielt. Dieser shaked groove ist der beste, den es jemals gegen Cellulitis gegeben hat.


B1. Kinky Talk - Cowbells played by R.W.

Herzlich willkommen zum Trommelworkshop in der Klapsmühle! Monkey-Voodoo-Zauber unter Einfluss feinster Naturdrogen. Einfach mal probieren...


B2. I Know You N.m.S.

Ein Traumprinz sitzt am Piano. Dazu geht eine Beatstruktur steil, die samt female Vocal- Schnipsel mit dezenter 90s-Affinität aus den Boxen drückt. Sommer-Freiflächen must have and play für ein Lebensgefühl an der frischen Luft. Schöne Freiheit.