zur Übersicht
Ein Abend voller KRL im Kassablanca Jena am 01.03.12

 Ein Abend voller Gefühle und KRL
Douglas Greed startete seine Laufbahn unter diesem Moniker 2005 mit der Lust an der geraden Bassdrum und der Haltung eines stilistischen Hedonisten. Einstweilen verbucht der enthusiastische Musikliebhaber und Indiemucke-Spezi eine ansehnliche Zahl von Releases bei gestandenen Labels. 2011 öffnet er sein großes Herz und präsentiert mit seinem Debütalbum KRL auf der Heimatbasis Freude am Tanzen den Status Quo Douglas Greed. Freigeschwommen von jeglichen Dancefloor-Diktaten schuf er urbane Hymnen für den Rave unter der Bettdecke. Unser Tanzkasino beschallt er heute sowohl exzessiv wie sinnlich als Liveact mit Sängerin Delhia Percussionist Michael Nagler. Mit goldenen Hu?ftschwung, schwarzem Herzen und orange-glimmenden Melodien, mit einem Soundverständnis das wohltuend verblüfft, dabei Innerlichkeit, Lust und Neugierde entwickelt.
Mooryc aus Poznan war bereits auf Dougis Album zu hören und hat nun vor einigen Wochen sein Debüt auf Freude Am Tanzen abgeliefert. Mit ganz viel Bauchgefühl und einer markanten Stimme stellt er sich dort in den Regen, wo sonst nur Sonne scheint.
Der Abend wird von unserem Freund Daniel Brandt zusammen gehalten, welcher als Teil von Brandt Brauer Frick den Globus umtourt.

www.kassablanca.de
www.douglas-greed-com