Artist News

Eating Snow zu Gast bei Electronic Beats Radio

Eating Snow waren zu Gast beim Electronic Beats Radio. Hier könnt ihr euch die Episode anhören.mehr

+mehr

Eating Snow waren zu Gast beim Electronic Beats Radio. Hier könnt ihr euch die Episode anhören.


 

Tracklist:

James Yorkston - Woozy With Cider (Jon Hopkins Remix)
Burial - Come Down To Us
Ultraista - Smalltalk (Four Tet Remix)
Jamie xx - Sleep Sound
David August - Epikur
Evy Jane - Sayso
Rome Fortune - Lights Low
Roots Manuva - Facety 211
Thom Yorke - A Brain In A Bottle
Pantha Du Prince & The Bell Laboratory - Wave & Particle
Lusine ICL - Stones Throw
Jon Hopkins - Candles
GusGus - Within You
John Talabot - Last Land
Beirut - Napoleon on the Bellerophon

OUT NOW! FATCD/LP 014 by EATING SNOW

Mooryc + Douglas Greed, das sind "Eating Snow"! Nach ihrer ersten Veröffentlichung mit "Siamese Twins by Choise" 2013 auf BPitch Control und der kürzlich erchienenen FAT7inch 002 erscheint nun ihr erwartungsvolles Debutalbum auf...mehr

+mehr

Mooryc + Douglas Greed, das sind "Eating Snow"! Nach ihrer ersten Veröffentlichung mit "Siamese Twins by Choise" 2013 auf BPitch Control und der kürzlich erchienenen FAT7inch 002 erscheint heute nun die FATCD/LP 014, ihr erwartungsvolles Debutalbum auf Freude am Tanzen.

 

Listen CD / Order here »
Listen LP / Order here »
(incl. free Album download)

iTunes »

FAT-zig 014 OUT NOW!

Nach seinem „Roofs“ Album und der „All those Moments“ EP nähert sich der verträumte Geist von Mooryc erneut zärtlich den Wellenwelten. Mit Be my Ghost, versammelt er bittersüßen Gesang und strenge Drums auf 4 neuen Tracks,...mehr

+mehr

Nach seinem „Roofs“ Album und der „All those Moments“ EP nähert sich der verträumte Geist von Mooryc erneut zärtlich den Wellenwelten. Mit Be my Ghost, versammelt er bittersüßen Gesang und strenge Drums auf 4 neuen Tracks, inklusive Rückenwind und Remixes von Micronaut und Sven Tasnadi.

Anhören »

Biografie

Mooryc. Kraft. Milde. Und begnadete Eindringlichkeit.


In der Reinheit der Stille, im Rückzug aus allem Chaos, von all dem, was unkontrolliert über eine Seele einstürzen kann, schlägt Maurycy Zimmermann seine Wurzeln. Als Mooryc erwachsen daraus Tracks, die in allem Dunkel eine unglaublich klare Struktur zu Tage treten lassen. Seine Stücke sind unbarmherzig feingliedrig, scharf durchdacht und aufgefüllt mit einer zartweichen Melodik, die alles versöhnt. Mooryc, das Projekt des aus Poznan stammenden Musikers Maurycy Zimmermann, ist wie ein Flügelschlag, das volle Tonlinien, satte Rhythmik und Tiefe ans Licht treibt.


In seiner Art Tracks zu schreiben, zeigt sich das Abbild ganz verschiedener musikalischer Einflüsse. Maurycy spielt seit seinem siebten Lebensjahr Klavier und entdeckte später Gitarre, Percussion, Bass, Violine, Saxophon und Synthesizer. Seine Eltern sind Musikenthusiasten in jeder Faser und prägten ihn mit Jazz, Vinyl und dem akademischen Weg zur Musik. Maurycy packte seine Liebe für Peter Gabriel, Paul Simon, Bach, Händel, Arvo Pärt und Pawe? Mykietyn dazu, bis schließlich mit Aphex Twin, Boards of Canada und Depeche Mode seine Leidenschaft für elektronische Musik entbrannte. Oben auf zeigte sich später das akademisch analytische Verständnis eines Geigenbauers und Philosophen. Die Mischung ist brillant, die Musik scharf geschliffen.

+mehr

Für Mooryc ist die Arbeit als Produzent ein sezierender Prozess und gerade dieses Aushandeln von Ordnung ist für ihn Befreiung der eignen Gedanken. Seine Lyrics entstehen ganz ohne Steuerung. Er sieht sie als Projektionsfläche seiner Fans. Es soll jedem möglich sein, mit seiner Welt in ihnen ein Zuhause zu finden. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Aber eine Stimme voll Melancholie, die Seelen zum Zerreißen spannt.


Seine ersten Produktionen erschienen auf dem polnischen Label Apparition Recordings und Miraloop Records aus Italien, bis er 2010 auf Douglas Greed trifft und damit seinen neuen musikalischen Heimathafen Freude am Tanzen ansteuert. "All those moments" wird seine erste EP auf FAT, die mit Marek Hemmann und Douglas Greed im Remix die nächste Kumpelstufe einläutet. Mit dem gemeinsamen Track "Pain" als Opener auf "KRL" und dem und dem Folgeprojekt "Eating Snow" wird klar, dass sich die Beiden nicht nur ergänzen, sondern zu symbiotischen Werkmeistern avancieren.


Mit "Roofs" präsentiert Mooryc sein erstes Album auf FAT. Über die Entstehung sagt er selbst, dass er einzig und allein ein Album KREIEREN wollte. Keine Geschichte. Sondern ein Konzept. Das verlange sowohl von ihm als auch seinen Getreuen mehr: das Verständnis für die unverrückbare Basis, die jeden Schlag setzt. Für ihn ist es ein Leichtes, eine Vision umzusetzen. Dann erscheint die Struktur ganz klar vor ihm. Aber das Erschaffen einer Absicht ist seine persönliche Herausforderung. "I wanted to see if I can make it." Klar wird es eine Punktlandung direkt in die Sonne der Clubs. Aber auch alle dunkel bekammerten Heim- und Mobilanlagen werden in Mooryc' Licht katapultiert.

FATPOD30

Mooryc

Selected and mixed

Gods vs. Little People. Kurz vor der Veröffentlichung seines ersten Albums auf Freude am Tanzen, stellt euch Mooryc eine kleine Auswahl seiner Lieblingsmusik zur Verfügung. Viel Spaß!

Artist Dates

Booking

Freude am Tanzen Booking

Agent Griede & Hans Nitzsche

Schillergässchen 5, 07745 Jena

Telefon +49 - 3641 - 35 38 02

Telefax +49 - 3641 - 36 63 75

Downloads

+mehr

 

High Resolution Press Photos /Download all »

Technical Rider PDF / Deutsch » / English »

Biography PDF / Deutsch » / English »

+mehr

Mooryc Releases & Remixes

FAT-zig 014

Mooryc


Take 'em All

FAT 069

Douglas Greed & Mooryc


Spark / Noisy EP

FATCD/LP 011

Various Artists


FAT SIX10

FATCD/LP 010

Mooryc


Roofs

FAT -zig 010

Various Artists


Freude am Tanzen Picknick

FAT 061

Marian


Only Our Hearts To Lose (Remixes)

FAT-zig 006

Douglas Greed


Kumpelversionen

FAT7inch 001

Mooryc


All those Moments

FAT-zig 004

Mooryc


All those Moments

FATcias 001

Various Artists


Muchas Fatcias

FATCD/LP 006

Douglas Greed


KRL

Slices: "New Faces"