Zur Übersicht
Robag Wruhme
Kopfnikker
MK 006

 

VINYL RELEASED: 24.03.2003

DISTRIBUTED BY: KOMPAKT

DIGITAL: 01.01.2004

DISTRIBUTED BY FINETUNES

 

A1. Frandga (Robag Wruhme mit Wighnomy Brothers und Delhia)
05:33
A2. Wortkabular
05:28
B1. Beatkutter
06:01
B2. Encounters
02:14
MUSIKINFO

Oh was für ein krass rolliger warmfrickliger Supersound. Robag Rruhmes Kopfnikken ist richtiges Kopfnikken, richtiges Kopfnikken ist gleichzeitig Bein bewegen und hören und,.,.,.,.,.,.,.




TRACK INFORMATIONEN

A1. Frandga (Robag Wruhme mit Wighnomy Brothers und Delhia)
Der erste Track Frandga ist der Einroller schlechthin. Wighnomy Brothers’ Sängerin Delhia spricht-singt und dass dann auch noch alles gleichzeitig in einer zurückgelehnten Art und Weise über einen von Deepnes nur so strotzenden Dancefloor-Beat. Das Ding könnte jetzt von mir aus noch ewig laufen.


A2. Wortkabular
Während sich die Platte mit Frandga einrollt, sitzt der zweite Track Wortkabular schon in den Startlöchern, um mit Beat und ambientartigem Geflächt zu laufen zu laufen zu laufen; um dann noch in einem Beat über alles, inklusive Vocals und noch mehr Groove in Wärme zu explodieren.


B1. Beatkutter
Track 3 Beatkutter is dann noch mehr für den Dancefloor, genauer ganz dolle für den Dancefloor, dass soll nicht heißen die anderen nicht. Doch bei dem Ding springt sogar der Busfahrer auf, wenn er meine ultra nach außen gar nicht abgeschirmten Walkmankopfhörer höhrt, und fängt an zu tanzen. Der Beat geht nur nach vorn, Bassline ist treibend, Breaks sind so strikt zackig gesetzt. wow, Dance Dance Dance, alles immer in um an mit Wortfetzen logisch schön zerhackt. für MK-Fans Bombe. Na was sag ich, der Rest natürlich auch. Lied kopfnikker, ja das kennt man ja...!


B2. Encounters
Der letzte Track Encounters ist ein wenig langsamer, die Wortsamples haben den Beat immer am Kragen, will heißen, sie gehen jede Bewegung mit. Sehr heiß gemachte Flächen machen das Ding dann schön rund.