Zur Übersicht
Wighnomy Brothers & Robag Wruhme
Polytikk EP
MK 008

 

VINYL RELEASED: 21.07.2003

DISTRIBUTED BY: KOMPAKT

DIGITAL: 01.01.2004

DISTRIBUTED BY FINETUNES

A1. Intro Gesprochen Von Opa Max
00:19
A2. Killerteppich
05:51
A3. Spekk - Drumm
03:25
B1. Zündblättchen
05:38
B2. Draw Halycon Days (Wodka Piano Solo By Wruhme)
05:36
B3. Endless 01
99:99
MUSIKINFO

Es ist wohl war, dass eine Schwalbe noch lange keinen Sommer macht, aber wenn sie in poly- phoner Erscheinung wie hier antreten, ist der Sommer da. Eingeleitet von Opa Maxe's Kurzkolumne kommen hier 4 Track-Schwalben dahergeflogen wie sie in ihrer impertinenten, schnippigen Tanzbarkeit so typisch für Musikkrause sind.




TRACK INFORMATIONEN

A1. Intro Gesprochen Von Opa Max
Nachdem MK 007 so was von "krausekafkaesk" daherkam wird nun deren Freepunkjazzclickhouse mit Critical-Position-Attitute auf der neuen MK 008 durch typische krausehafte "ich bring den Sommer in den Keller" Tracks ausgetauscht. Robag Wruhme und Wighnomy Brothers vereinen Diskokugel und dunkle, tiefe mit Stahlpfosten versehene Räume zur ganz eigene Soundsymbiose, die immer die Muskeln der Dancing-Peoples tangiert.


A2. Killerteppich
Der Killerteppich ist straight- forward Boogie mit akzentfreier Bassline und zerkleinerten Stimmschnipseln die wie Hilferufe aus einem Erdlochan die Oberfläche drängen und sich, zwar immer mal wieder runterfallend, nach und nach befreien. Überschattet wird das ganze durch eineecholot wirkende Tonfolge, die sich ab und zu aus dem Staub macht um kurzen Wendungen platz zu machen.


A3. Spekk - Drumm
Spekk-drum besticht durch einen straffen etwas kratzbürstigen Downbeatgroove, der den Nacken zur Auf- und Abbewegung zwingt. Hin und wieder schauen ein paar Sitarschnipsel vobei, das ganze wird getragen von einem leicht melodüsterem Cantus und einer Stimme die aus einer Matrix zu kommen scheint und signalisiert wer der Herr im Hause ist.


B1. Zündblättchen

Zündplätzchen dürfte jede Hüftoperation überflüssig machen. Mit minimalem kurz und knapp fordernden Rhythmus wird hier gleichzeitig Prävention und Rehabilitation für Hüfte und Glieder geschaffen. Schwebender abgespeckter Weltraum- Techhouse mit Start und Landung im Wechselspiel inklusive Killerbassline, zerhackten Stimmfragmenten und Klängen aus einer anderen Galaxie.


B2. Draw Halycon Days (Wodka Piano Solo By Wruhme)

Der Abschluss durch Draw Halycon Days macht klar, dass es im Leben im wesentlichen um Liebe und Harmonie geht. Begleitet von einer unwiderstehlichen Pianomelodie nebst Keyboardfläche sowie ein den ganzen Tune durchziehenden Doppeltonakzent raschelt der Beat über das Ohr direkt in den Bauch und breitet sich dort wohlwollend aus.